Op. Dr. İlkay Hüthüt

Revision der Nasenkorrektur (Nachoperation)

Revision ist eine Nasenkorrektur für Patienten, die mit ihren voroperierten Ergebnissen unzufrieden sind. Der Grund kann in einem misslungenen ersten Eingriff oder einem unerwünschten Ergebnis liegen. Eine Revision kann auch aufgrund nicht-kosmetischer Gründe wie z.B. Schwierigkeiten beim Atmen oder nasaler Geburtsfehler durchgeführt werden.
Eine Nachoperation ist bei erfahrenen Chirurgen in 5 – 10 % der Nasenkorrekturen und diese Häufigkeit ist kein genaues Qualitätsmerkmal. Bei Schiefnasen kann es bis in 30 % der Nasenkorrekturen zu einer Schiefstellung kommen. Viele renommierten Chirurgen bieten auch bei kleineren Kontourfehlern schon eine verbessernde Nachkorrektur an, so dass hier die Häufigkeit steigen kann.

Für welche Patienten bietet sich die Revision der Nasenkorrektur?
Patienten können mit den Ergebnissen der Erstoperation unzufrieden sein. Zum Beispiel kann Behinderung beim Atmen, Schiefstellung der Nase oder Narbengewebe zu einer Unzufriedenheit führen. Eine Nachoperation darf aber keinesfalls als eine Korrektur der psychischen und emotionalen Lösung gesehen werden. Sonst wird so ein Patient nie glücklich sein, egal wie gut das Aussehen ist. Aus diesem Grund sollte der Patient während der ersten Konsultation mit dem plastischen Chirurgen realistische Erwartungen über die Ergebnisse diskutieren. Die Patienten sollen alle bisherigen Nasen-Operationen und Verletzungen sowie anderen medizinischen Behandlungen offen legen. Medikamente, Allergien, pflanzliche Präparate sowie Verwendung von Drogen sollte bei der Anamnese angegeben werden. In aller Regel sollte immer 12 Monate abgewartet werden, bevor eine Revision der Nasenkorrektur durchgeführt wird. Das Gewebe braucht diese Zeit, um entsprechend zu heilen.

Wie sieht die Vorbereitung vor der Revision der Nasenkorrektur aus?
Es handelt sich hier um die Eingriffe, die technisch viel anspruchsvoller als ursprüngliche Nasenoperationen sind. Das gilt nicht nur für die Operation sondern auch für die Voruntersuchung und die Op-Planung. Durch die Voroperation(en) ist die Anatomie der Nase verändert und das Gewebe durch den vorausgegangenen Heilungsprozess vernarbt. Diese besondere Ausgangslage muss zuerst genau analysiert werden. Fotos von der ursprünglichen Nase (vor der ersten Operation) sind besonders wichtig, weil sie die Details der Voroperation(en) aussagekräftig klären können. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihre Fotos von Ihrer ursprünglichen Nase schon zum Beratungsgespräch mitzubringen oder zu uns per Online zuzuschicken.

Sie sollten genauso wie vor eine Nasenkorrektur-Operation 14 Tagen vor der Nachoperation keine aspirinhaltigen Medikamente einnehmen. Die anderen Anweisungen über Alkoholgenuss, pflanzliche Präparate und Nikotinkonsum gelten hier auch! (Siehe die Vorbereitung vor der Nasenkorrektur).

Wie ist die Narkose bei Revision der Nasenkorrektur?
Je nachdem, ob die Operation umfangreiche Nasenkonstruktion erfordert, kann die Revision der Nasenkorrektur entweder unter Vollnarkose oder durch örtliche Betäubung durchgeführt werden. Während der Patient unter Vollnarkose bewusstlos wird, wird durch örtliche Betäubung nur der Gesichts- und/oder Nasenbereich betäubt. Unser Op- und Anästhesie-Team sorgen für Ihre Sicherheit.

Wie ist das Operationsverfahren bei Revision der Nasenkorrektur?
Die Operationsdauer der Revision hängt genauso wie bei jeder Operation vom Umfang des Eingriffs ab. In den meisten Fällen dauert sie etwa 1 bis maximal 3 Stunden.
Korrekturen an voroperierten Nasen sind immer besonders anspruchsvolle Eingriffe und werden meist auch bei einem Zugang von außen schonend operiert. Es wird nur einen kleinen Schnitt über dem Nasenbasis gemacht. Die resultierenden Narben sind also sehr fein und verblassen im Laufe der Zeit immer mehr.
Durch die Voroperation(en) ist die Anatomie der Nase verändert und das Gewebe durch den vorausgegangenen Heilungsprozess vernarbt. Aus diesem Grund ist Revision Rhinoplastik wesentlich aufwändiger und schwieriger durchzuführen als eine Erstoperation. Dabei werden oft aufwendigere Techniken notwendig. Die spezifischen Techniken, die während der Operation angewandt werden, variieren, je nachdem was der Chirurg für eine Korrektur erzielt und wie weit die Änderungen werden. Im Allgemeinen jedoch wird die Haut zuvor wie bei der primären Nasenkorrektur abgetrennt, um Zugriff auf die nasale Struktur zu ermöglichen.
Sowohl bei der primären als auch bei der Revision Rhinoplastik ist es wichtig, um sicherzustellen, dass die Nase symmetrisch erscheint und die Gesichtsharmonie verbessert. Dazu sollte die Nase funktionell keinen negativen Einfluss auf das Atmen haben. Um dies zu ermöglichen, ist es üblich, dass Knorpel Transplantate aus anderen Teils de Körpers verwendet werden. Knorpel werden in der Regel aus der Nasenscheidewand übernommen. Wenn das Septum jedoch nicht verfügbar ist, kann Knorpel aus dem inneren Ohr getragen werden. In den schwersten Fällen kann von einem kleinen Teil der Rippen Knorpel entnommen. Der größte Vorteil der Verwendung von Rippen Knorpel ist, dass der Chirurg eine Menge Material hat, mit zu arbeiten. Wie der Knorpel aus dem Körper des Patienten kommt, gibt es wenig Gefahr des Körpers Ablehnung oder eine Infektion.

Wenn der Eingriff abgeschlossen ist, wird die neue Form der äußeren Nase mit einem Verband aus thermoplastischer Schiene geschützt. Um eventuelle Nachblutungen zu stillen, Blutergüsse zu unterbinden und die Nasenform von innen zu fixieren, werden noch Silikon-Tamponaden in die Nasenlöcher eingebracht.

Wie ist die Nachsorge nach der Revision der Nasenkorrektur?
In der Nachsorge ist besonders stark die Mithilfe des Patienten gefragt. Sie macht den Operationserfolg erst dauerhaft.
Schwellungen und Blutergüsse bis in die Augenlider sind zu erwarten. Sie gehen innerhalb von drei Wochen zurück. Kühlung und Liegen mit erhöhtem Oberkörper tragen dazu bei, dass die Schwellungen abklingen. Die Nasenspitze kann über Monate noch pelzig und die Oberlippe etwas steif bleiben, sodass die Mimik noch unnatürlich wirken kann. Ein Taubheitsgefühl der Oberlippe und der Nasenspitze kann mehrere Wochen anhalten, jedoch kehrt das Gefühl in der Regel immer zurück. Es kann zu leichten Blutungen aus den Nasenlöchern kommen und die Atmung über die Nase kann ca. 1 Woche eingeschränkt sein. Naseputzen ist für zehn Tage nicht gestattet, da es durch die starke Druckerhöhung im Naseninneren zu Veränderungen des frisch operierten Nasenskeletts kommen kann. Der Verband von der operierten Nase nach 7 Tagen entfernt. Fäden im Naseninneren lösen sich von selbst auf, müssen also nicht gezogen werden. Die Nase wird ca. 3 bis 4 lang empfindlich und verformbar sein. Bis dahin sollte alles, was zu einer größeren Blutdrucksteigerung führt wie z.B. Sonne, Duschen mit heißem Wasser und Föhnen über Kopf sollten unterlassen werden. Sport ist frühestens 6 bis 8 Wochen nach Verbandabnahme wieder erlaubt. Wenn Sie einen Brillenträger sind, dann können Sie Kontaktlinsen nach der Nasenkorrektur tragen. Sonst sollten Sie Ihre Brille vier Wochen lang mit Spezialbügel tragen, um die Druckstellen zu verhindern.

Wann ist das Endergebnis zu sehen?
Das endgültige Operationsergebnis ist frühestens 12 Monate nach der Operation erreicht.
Nachdem der erste Verband entfernt wurde, können Sie das erste Ergebnis nach einer Nasenkorrektur betrachten. Es bestehen immer noch stärkere Schwellungen, die innerhalb 2 bis 3 Wochen abnehmen. Leichtere Schwellungen können aber noch länger auftreten. Das endgültige Operationsergebnis ist frühestens 12 Monate nach der Operation erreicht. Eine Nachoperation kann in bis zu 10% der Eingriffe notwendig werden, was nicht zwangsläufig Ausdruck eines falschen Vorgehens beim Ersteingriff ist.
Eine korrigierende Nachoperation wird frühestens 1 Jahr nach dem ersten Eingriff vorgenommen, wenn sich die Verhältnisse im OP-Gebiet wieder völlig stabilisiert haben.

Op. Dr. İlkay Hüthüt
Hüthüt, Facharzt für ästhetische, plastische Chirurgie | www.ilkayhuthut.com/de
Adresse : 4. Gazeteciler Sitesi. Ebulula Mardin Cad. No : 135 Akatlar / İstanbul
Telefon : +90 (212) 269 39 25 – 26

Türkçe